Old School´s: Treffpunkt der Neonazi-Szene

Pächterin mit  Jens Brandt alias Brandy,  dem Sänger und Gitarrist der Bremer Rechtsrock Band "Endstufe"

Das Old School´s (ehe­mals Bells) am Bre­mer Haupt­bahn­hof ist ein Treff­punkt der Neonazi-Szene. Die neue Päch­te­rin behaup­tet, dass in ihrer Kneipe die rechte Szene nicht ver­kehre. Das Gegen­teil ist der Fall. Dies zei­gen aktu­elle Fotos aus dem Old School´s, die nun im Inter­net auf­ge­taucht sind. Der Ver­mie­ter Theo Bühr­mann hatte in der taz Bre­men ange­kün­digt der Päch­te­rin zu kün­di­gen, sollte bei ihr die rechte Szene ver­keh­ren. Beim Old School´s hat sich nur der Name geän­dert. Die Gäste sind die sel­ben wie im Bells: Neo­na­zis und Hooligans.

Auf Wiedersehen!

Im März 2011 ging der Bre­mer Schat­ten­be­richt online, nun hören wir auf – auf die­ser Seite – über die rech­ten Zustände im Bun­des­land Bre­men zu berich­ten. Wer aktu­elle Infor­ma­tio­nen über die rechte Szene in Bre­men sucht: Schaut in unsere „Lin­kleiste” oder fragt hier nach. Natür­lich blei­ben wir über unser Kon­takt­for­mu­lar oder per Mail erreichbar.

So­li­da­risch gegen Rassismus”

antira264_banner_web_klein

Anti­fa­schis­tIn­nen aus Bre­men rufen zu einer Demons­tra­tion gegen Ras­sis­mus auf. Am 26. April wol­len sie gegen die „deut­sche Nor­ma­li­tät” auf die Straße gehen. Der BREMER SCHATTENBERICHT sprach mit Maren Mül­ler, Spre­che­rin der Gruppe, über die geplante Demonstration.

Apfel: Rücktritt wegen sexuellen Übergriffs?

Holger Apfel (Bildmitte mit Brille)

+++ EXKLUSIV +++ Bur­nout heißt die Tar­nung. Von einer Krank­heit ist im Zusam­men­hang mit dem über­ra­schen­den Rück­tritt Hol­ger Apfels als NPD-Chef die Rede. Tat­säch­lich soll Apfel heute aber unter dem Druck einer Gruppe vor allem aus den Rei­hen der NPD-Fraktionsmitarbeiter im Säch­si­schen Land­tag zurück­ge­tre­ten sein. Der Vor­wurf: Ein sexu­el­ler Über­griff auf einen Kameraden.